Heiraten auf Formentera

Ein kleines Paradies im Mittemeer

Eine Länge von 23 Kilometer und an der schmalsten Stelle keine zwei Kilometer breit – die Schwesterinsel Ibiza und ihre Topp-Masse. Im Gegensatz zu Ibiza, dass mittlerweile für Partylifestyle steht, ist Formentera noch unberührter und lange nicht so touristisch wie Ibiza. So klares, türkisfarbenes Wasser wie hier sieht man selten, denn auf Formentera wächst rund um die Küste sehr viel Neptungras, welches das Wasser auf natürliche Weise filtert.

Die Anreise nach Formentera gleicht zwar einem kleinen Abenteuer, trotzdem kann ich nur jedem empfehlen sich die Zeit dafür zu nehmen! Vom Airport geht es nach Ibiza Stadt, liebevoll auch Eivissa genannt. Von hier aus steigt Ihr ins Wassertaxi oder in eine kleinen Fähre, um die Überfahrt nach Formentera anzutreten.

Formentera bietet zauberhafte Wedding-Venues wie z.B. ein Beach Hotel direkt am Strand mit 35 Zimmern, welches ihr exklusiv  für eure Hochzeit anmieten könnt. Alternativ findet man hier atemberaubende Fincas in Strandnähe, außergewöhnliche stylische Restaurants, die einen Charm versprühen als wäre man bei Alice im Wonderland.

Mein Tipp: Oldschool Vespa oder stylische Strandbuggys sind hier  das passende Fahrzeug !